Stromboli – Leuchtturm des Mittelmeeres

Magic Stromboli

Die Vorzeichen für unsere diesjährige Reise nach Stromboli waren nicht gerade günstig. 20141002_184611_0185Nachdem im August der Nordostkrater teilweise einstürzte und mehrere Lavaströme, die sich teilweise bis ins Meer ergossen, seitlich austraten, haben die Behörden den Berg oberhalb 290 Meter über Meer zur Sperrzone erklärt. Dies galt auch für die Bergführer


Die normale strombolianische Tätikeit am Gipfelkrater war in dieser Zeit nur noch ganz selten sichtbar, denn die Explosionen ereigneten sich tief im Schlot. Bei unserem Eintreffen auf der Insel waren die Lavaflüsse etwas spärlicher geworden und kamen bei etwa 350 AMSL zum Stillstand. Obwohl die Sperrzone offiziell nicht aufgehoben wurde, duldeten die Kontrolleure der Guardia Civile nun Aufstiege bis 400 Meter. Meine Fotoferien waren gerettet!